Kein Bild
Deutschland - allgemein

Sternstunde der Demokratie, des Parlamentarismus und des alternativlosen Pragmatismus

Mit vor Staunen weit offenem Mund, mit vor heiligem Schrecken zu Berge stehenden Haaren, zugleich in tiefer Demut und Bescheidenheit, stehe ich vor dem Wunder der jungfräulichen Geburt unseres neuen Infektionsschutzgesetzes und widerrufe jegliche Kritik, die ich je am Zustand unserer Demokratie, des Parlaments und der Gewaltenteilung geäußert habe und, im vorauseilender Ehrfurcht auch jegliche Kritik, die ich in meinem späteren Leben vielleicht noch zu äußern ich mich hinreißen lassen sollte. Heldinnen und Helden! Schnell ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - allgemein

EWK-Wochenthema: Wie will ich leben? Folge – 3 –

Warum ich in einem Staat leben will, und warum ich in einer Demokratie leben will, habe ich bereits erklärt. Staat und Demokratie sind zwar nicht Gewähr, aber doch zwingende Voraussetzung, für meine dritte Willensbekundung: Ich will meine Grundrechte wahrnehmen. Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ist in dem Staat, in dem ich leben will, die primäre und nicht durch einfache Gesetze verletzliche Rechtsquelle mit Gültigkeit für alle Deutschen. Es hat sich zwar inzwischen in weiten ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - allgemein

EWK-Wochenthema: Wie will ich leben? Folge – 2 –

Im ersten Teil, vom 16. November, habe ich erklärt: Ich will in einem Staat leben.   Nun gehöre ich zwar nicht zu jenen, die meinen, Deutschland sei eine „Firma“, doch dass es um die Staatlichkeit Deutschlands nicht gerade gut bestellt ist, konnte ich wohl dennoch relativ gut begründen. Dass ein Gebilde, dem die wichtigsten Attribute eines Staates fehlen, schon alleine deswegen nicht souverän sein kann, erschließt sich dem denkenden Zeitgenossen ganz von alleine. Von daher ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - allgemein

ARD-Wochenthema: WIE WOLLEN WIR LEBEN?

Es hört sich an, als ginge es um eine Volksabstimmung. Zu erwarten ist allerdings eine Indoktrinationswoche, in der MEHR KOLLEKTIVE SICHERHEIT versprochen wird, um den Menschen den Verzicht auf individuelle Freiheit schmackhaft  zu machen. Da wird der Sieg über die deutschengemachte Klimakatastrophe versprochen werden, wenn wir uns nur massiv einschränken. Das geht vom Verzicht auf Fleisch, über die Einschränkung der individuellen Mobilität bis zum Verzicht auf Kinder, denn weiße europäische Kinder sind überhaupt das Klimaschädlichste ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - allgemein

Der Fehler in der Matrix

PaD 40 /2020 – Der Fehler in der Matrix – hier auch als PDF PaD 40 2020 Der Fehler in der Matrix Alle menschengemachten Scheinwelten, Ideologien und Kirchenlehren, und mögen sie noch so raffiniert aufgebaut sein, sind zwangsläufig mit einem Fehler behaftet, weil sie Teile der Realität verleugnen, bzw. nicht existente Realitäten proklamieren müssen. Dieser Fehler ist schwer zu finden, denn er ähnelt sehr dem „blinden Fleck“ im biologisch-organischen Auge. Ohne spezielle externe Untersuchungsmethoden oder ||| … weiterlesen

Kein Bild
Satire

Fasching, Carneval, Prinzenpaar

Einer der wichtigsten Termine im Kirchenjahr des rheinischen Katholizismus, der Elfte Elfte, elf Uhr elf, fällt in diesem Jahr aus. Wer bisher glaubte, Jecken, Sitzungspräsidenten, Büttenredner und Funkenmariechen hätten sich seit Beginn der närrischen Zeit als aufrechte Querdenker erwiesen, die der hohen Obrigkeit im Schutz der Maskerade den Stinkefinger zeigten, dem sei einerseits die hier beschriebene Geschichte des Carnevals nahegelegt und ihm andererseits ins Stammbuch geschrieben, dass ausgerechnet zugleich mit der Maskierungspflicht ein Maskierungsverbot in ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - Bürgerrechte

Die Selbstzerstörung der Demokratie

Jeder Versuch, das alleinige Recht des Stärkeren durch eine allgemeine Gesetzgebung zu bändigen, die in einem demokratischen Prozess geschaffen und fortgeschrieben wird, ist dann zum Scheitern verurteilt, wenn die Stärkeren „die Faxen dicke“ haben. Man muss, um dies zu begründen, dazu nicht die beschämende Entwicklung in den USA heranziehen, wo ein – wenn auch nicht quantifizierbares – Maß an Betrügereien an der Wahlurne mehr als nur einen faden Geschmack hinterlässt – es genügt vollständig, sich ||| … weiterlesen

Kein Bild
Uncategorized

Corona: Ist Weihnachten noch zu retten?

PaD 39 /2020 Corona: Ist Weihnachten noch zu retten? Hier auch als PDF verfügbar: PaD 39 2020 Corona Ist Weihnachten noch zu retten   Wenn deutsche Politiker versuchen, etwas zu retten, wird es meistens teuer. 45,75 Millionen Christen lebten 2019 in Deutschland. Das sind rund 55 Prozent der Bevölkerung, und von diesen 55 Prozent wissen wir zumindest, dass sie sich allesamt einmal im Jahr, nämlich am 24. Dezember, auf das Fundament ihres Glaubens besinnen und ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - Bürgerrechte

Strukturelle Hürden beseitigen Wollende

Es sind Frauen, die mehr Frauen in der Politik wollen, weil sie meinen, die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an politischen Entscheidungen sei nicht gewährleistet. Dass nun schon  zum zweiten Mal das Verfassungsgericht eines Bundeslandes das für das jeweilige Land beschlossene Paritätsgesetz für verfassungswidrig befunden hat, schert diese Damen nicht einen feuchten Kehricht. „Die Entscheidung des Brandenburger Verfassungsgerichts ändert nichts an unserem Einsatz für Gleichberechtigung und Parität in deutschen Parlamenten“, tönt etwa die SPD-Parteifunktionärin Klara Geywitz ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - Bürgerrechte

Was geht mich der Papst an?

Im Grunde sollte mir der Papst egal sein. Ein alter Mann in Rom, angetreten, um an einem ewig unvollendeten Brückenbauwerk für einige Jahre als Pontifex Maximus weiter zu basteln. Es gab Päpste, deren Brücke vom irdischen Jammertal bis hinauf ins himmlische Paradies führen sollte, andere wiederum bauten Brücken wie Belagerungsmaschinen, um die Mauern von Byzanz und Jerusalem überwinden zu können, wieder andere erträumten sich Brücken der Verständigung zwischen der Mutter Kirche und den Abtrünnigen Lutheranern, ||| … weiterlesen