Kein Bild
Medien

Tagesschau, noch Nachrichten, oder schon Folter?

Früher, mein Gott, vor  25 Jahren noch, habe ich nicht nur Zeitungen gelesen, sondern auch täglich mindestens drei Nachrichtensendungen aus dem Programm des ZDF und der ARD-Sender angesehen. Hochinteressant war dabei, immer wieder auf Nachrichten zu stoßen, die nach einmaligem Senden in der Versenkung verschwanden und nie und nirgends wieder auftauchten. Zeitungs-Abos unterhalte ich nicht mehr, und als Information darüber, was ich denken soll, genügt es mir inzwischen, tagtäglich um 20.00 Uhr die Tagesschau einzuschalten ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - Bürgerrechte

Meinungsfreiheit – WOZU?

Bitte um Beachtung: Beim nachstehenden Aufsatz handelt es sich um hochkonzentrierten, ätzenden Zynismus, der trotz aller Ähnlichkeiten keinesfalls mit offiziellen regierungsamtlichen oder parteipolitischen Verlautbarungen verwechselt werden darf.   Die über Jahrhunderte  gepflegte  Erzählung, („Gewähren Sie Gedankenfreiheit, Sire!“ und „ich würde mein Leben dafür geben, dass Sie Ihre Meinung äußern dürfen“) Meinungsfreiheit sei etwas Wichtiges, Gutes und Unverzichtbares, darf nicht länger unhinterfragt bleiben, das böswillige Insistieren auf die Wahrnehmung eines so genannten Grundrechtes nicht länger hingenommen ||| … weiterlesen

Kein Bild
Kirche - Religion - Dogmatismus

Sascha Lobo – wie man sich als Genie verkauft

Ich habe lange versucht den Impuls zu unterdrücken. Nun ist es  definitiv misslungen. Was Sascha Lobo pünktlich zum 11. September 2019 im Spiegel von sich geben durfte, schreit so laut nach einer Kritik, die das gesamte Geseiere vom Tisch wischt, dass ich angefangen habe, mich nach meinem dagegen eher zahmen Tinnitus zurückzusehnen. Lobo beschreibt 12 Phasen, die den Menschen seiner Überzeugung nach zum Verschwörungstheoretiker machen. Ich fasse das, ohne mich der Gefahr auszusetzen, mehr als ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bayern

Für „NICHTS“ in den Knast

In Anspielung auf den Film „Casablanca“ in dem der Polizeichef, Capitaine Louis Renault, bei jeder Gelegenheit die „üblichen Verdächtigen“ verhaften lässt, und weil er lieber anonym bleibt, schon alleine, weil er „sein Ding“ am liebsten alleine durchzieht, nennt er sich gerne „der übliche Verdächtige“. Er, der übliche Verdächtige, versichert glaubhaft, seit 2004 – mangels geeigneter Hardware und mangels Interesse und zwecks der Wasserdichtigkeit seiner Argumentation – das Angebot privater und öffentlich-rechtlicher Rundfunk- und Fernsehsender, einschließlich ||| … weiterlesen

Kein Bild
CDU

Maaßen und Sarrazin gründen nach Ausschluss eigene Partei

Es ist ein Trauerspiel. Die Genossen aus dem Erich-Ollenhauer-und-Willy-Brandt-Haus machen es ja seit Jahren vor, den Versuch eine Liliputanerversion der stalinistischen Säuberungen auf die Beine zu stellen, indem sie Tilo Sarrazin mit Parteiausschlussverfahren und immer neuen Androhungen von Parteiausschlussverfahren überziehen, was den grantigen Sozialdemokraten aber nicht bewegt, sein Parteibuch freiwillig zurückzugeben. Sie müsste es ihm schon gewaltsam abnehmen- und sich mit der Begründung selbst jene Blöße geben, von der man hofft, es würden sie unter ||| … weiterlesen

Kein Bild
Medien

Epsteins Abschiedsbrief

Nachdem die leitende New Yorker Gerichtsmedizinerin, Barbara Sampson, zweifelsfrei festgestellt hat, dass Jeffrey Epstein eines natürlichen Todes durch Erhängen am Bettlaken gestorben sei, wurde Epsteins Zelle auf Anordnung des Justizministers William Barr von Mitarbeitern des CIA und der Heimatschutzbehörde noch einmal intensiv durchsucht. Was niemand für möglich gehalten hätte: Bei der Untersuchung der Zelle wurde tatsächlich der Abschiedsbrief Epsteins gefunden, womit die vielfach geäußerten Vermutungen, Epstein sei in seiner Zelle ermordet wurden, nun endgültig ins ||| … weiterlesen

Kein Bild
Kirche - Religion - Dogmatismus

Klima im Presseclub

Wenn es nach dem von mir geschätzten Lebensalter der vier geladenen Gäste ginge, könnte man durchaus sagen, der Älteste erschien als der Besonnenste und Ruhigste, und die Jüngste als die Fanatischste und Panischste. Greta, die noch einmal viel Jüngere, war nicht dabei, die muss sich wohl noch vom Schrecken des Erlebnisses industrieller Realität erholen, den sie sich im Geleit von vermummten Aktivisten im Hambacher Forst und beim Blick auf den Tagebau zugezogen hat. Doch der ||| … weiterlesen

Kein Bild
Medien

Alternative Medien

Der einstige Kampfbegriff „Alternative Medien“, der den wohltuenden Unterschied zu den „Mainstream-Medien“ hervorheben sollte, hat seinen frischen Glanz verloren. Man kann  die Medienlandschaft nicht mehr so einfach in „entweder“ und „oder“ trennen, wie das einst möglich erschien, als im Internet die ersten Stimmen auftauchten, die einen ganz anderen Blickwinkel auf das aktuelle Geschehen eröffneten als den von den Leitmedien vorgegebenen. Aus dem tief empfundenen „Aha!“ ist längst ein Fragezeichen geworden.   Denn die neue, ungewohnte ||| … weiterlesen