Kein Bild
Bayern

Siegeszug der Impertinenz

Es gibt wohl niemanden, der nicht schon einmal von einem ähnlichen Fall gehört oder gelesen hat, und es gibt nicht wenige, die – ob direkt oder indirekt – davon betroffen waren, bzw. sind. Da kauft sich jemand – günstig, wegen der Nachbarschaft zum Traditionsbiergarten – das Villengrundstück, und hat nichts eiliger zu tun, als den Betreiber des Biergartens auf die Einhaltung allgemeiner Ruhezeiten zu verklagen. Andere ziehen aufs Dorf und lassen flugs den Nachbarn per ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bayern

Besucher – 7 mm kurz

Der grünschimmernde Besucher tauchte am 26.05.2020 gegen 19.00 auf der Terrasse auf und wartete geduldig ab, bis ich die Kamera geholt hatte. Dann fühlte er sich aber doch vom Objektiv bedroht und suchte das Weite. Polydrusus formosus, Seidiger Glanzrüssler   Alleine die Füße: Schwimmflossen mit Kletterhaken  – und dann die Kniegelenke …

Kein Bild
Bayern

Fundstück

Um die Katzen der Nachbarschaft davon abzuhalten, ständig um unsere Futterstelle für Kohlmeisen, Blaumeisen, Tannemeisen, Grünfinken, Buchfinken, Kleiber, Dompfaffen, Stieglitze und die ganze Elsendorfer Spatzenbande, sowie den mutigen Bundspecht herumzulungern, haben wir vor einigen Jahren einen Katzenschreck (Variona, teuer, aber wirkt) installiert. Selbiger Katzenschreck stand den Gerüstbauern wohl im Wege, so dass er nicht mehr da war, wo er hingehörte, sondern ein paar Meter weg, auf dem Bauch liegend, und anscheinend defekt. Also habe ich ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bayern

Zugebissen

Das Sars-Cov-2-Virus hat jetzt auch im UKR erste Spuren hinterlassen. Kleine, semiprofessionelle Aushänge weisen darauf hin, dass es besser sei, niemandem mehr die Hand zu geben. Zudem möge man doch unbedingt von den Desinfektionsmittelspendern Gebrauch machen, deren Zahl in den letzten Tagen zugenommen hat. Da offenbar auch mit nicht des Lesens Kundigen, bzw. Willigen gerechnet wird, erfolgt die Aufforderung zur Händedesinfektion auch mündlich und persönlich von den freundlichen Mitarbeiterinnen der Leitstelle. Ansonsten gelingt es in ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bayern

Schusswaffen für Kommunalpolitiker

Warum eigentlich nicht? Wer „Schiss hat“, wird sich besser fühlen, wenn er was zum Schießen hat. Ist doch klar. Wer wünscht sich schon einen Bürgermeister, Stadt- oder Gemeinderat, der sich aus begründeter Angst vor einem jederzeit drohenden Angriff auf seine körperliche Unversehrtheit gar nicht mehr traut, die Sicherheit kleiner geschlossener Räume zu verlassen? Niemand! Wir Wähler wollen unsere furchtlosen Helden am Rednerpult im Bierzelt bejubeln können! Man gönnt sich ja sonst nichts. Von daher ist ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bayern

Aus den Gleisen gesprungen

In München, unter der Hackerbrücke, hat es am Freitagabend einen Meridian erwischt, der aber gar keiner war, sondern ein geborgter Ersatzzug, den die private bayerische Oberlandbahn schon seit dem Frühjahr einsetzt, ohne dass er vorher mal aus den Schienen gesprungen wäre. Wer, wie ich, praktisch nie mehr selbst Bahn fährt, weil der nächste brauchbare Bahnhof einfach zu weit weg ist, um mit der Bahn schnell weit weg zu kommen, erfährt nur durch solche Meldungen davon, ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bayern

Für „NICHTS“ in den Knast

In Anspielung auf den Film „Casablanca“ in dem der Polizeichef, Capitaine Louis Renault, bei jeder Gelegenheit die „üblichen Verdächtigen“ verhaften lässt, und weil er lieber anonym bleibt, schon alleine, weil er „sein Ding“ am liebsten alleine durchzieht, nennt er sich gerne „der übliche Verdächtige“. Er, der übliche Verdächtige, versichert glaubhaft, seit 2004 – mangels geeigneter Hardware und mangels Interesse und zwecks der Wasserdichtigkeit seiner Argumentation – das Angebot privater und öffentlich-rechtlicher Rundfunk- und Fernsehsender, einschließlich ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bayern

Begreifen kommt vom Anpacken

Hin  und wieder bricht mein Hang zum Handwerklichen durch. Es fällt mir dann auch ausgesprochen schwer, ein Thema für den Paukenschlag am Donnerstag zu finden. Da juckt es in den Fingern.   Ein Häuschen für die hässlichen Mülltonnen war ja schon länger beabsichtigt. Doch es musste erst der/das Carport einstürzen, wobei etliche gute Balken übrigblieben, um die Aufgabe tatsächlich in Angriff zu nehmen. Die schwarzen Stellen – nun, die Balken sind, nachdem ich sie zugeschnitten, ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bayern

Bavaria One – auf zum Mond!

Als Bill Ramsey 1961 sang: „Da sieht man Türken, Perser, Inder und Chinesen. Wer auf der Welt was auf sich hält ist da gewesen“, meinte er nicht den Mond, da waren noch nicht einmal die Amerikaner gewesen, sondern das berühmte Pariser Nachtlokal Pigalle. Zu jung, um dieses Lied je gehört zu haben? Hier ist der Link. Doch inzwischen gilt der Spruch fast auch schon für den Mond. Wer noch nicht gelandet ist, hat ihn zumindest ||| … weiterlesen