Kein Bild
Deutschland - Bürgerrechte

Meinungsfreiheit – WOZU?

Bitte um Beachtung: Beim nachstehenden Aufsatz handelt es sich um hochkonzentrierten, ätzenden Zynismus, der trotz aller Ähnlichkeiten keinesfalls mit offiziellen regierungsamtlichen oder parteipolitischen Verlautbarungen verwechselt werden darf.   Die über Jahrhunderte  gepflegte  Erzählung, („Gewähren Sie Gedankenfreiheit, Sire!“ und „ich würde mein Leben dafür geben, dass Sie Ihre Meinung äußern dürfen“) Meinungsfreiheit sei etwas Wichtiges, Gutes und Unverzichtbares, darf nicht länger unhinterfragt bleiben, das böswillige Insistieren auf die Wahrnehmung eines so genannten Grundrechtes nicht länger hingenommen ||| … weiterlesen

Kein Bild
Energiewende

Klimaschoner – Einführungsangebot

Neuheit – Crowd-Funding-Erfolg – Markteinführung – Zugreifen! Beste Klimaschoner in drei Standard-Größen: Single – Familie – Clan   Es dauerte nur wenige Wochen, bis die von Wolle Wurmling für sein Projekt „Klimaschoner“ benötigten 224.500 Euro eingesammelt worden waren. Während sich die internationale Dach-Organisation der klimabewussten Weltbürger, „Greta for Fridays“,  und deren deutsche nationale Hauptkampfgruppe, „Grüne für Greta“, vehement gegen die Entwicklung des Klimaschoners aussprachen, und die verschiedensten Argumente dagegen wie üblich in so schneller Folge ||| … weiterlesen

Kein Bild
Medien

Epsteins Abschiedsbrief

Nachdem die leitende New Yorker Gerichtsmedizinerin, Barbara Sampson, zweifelsfrei festgestellt hat, dass Jeffrey Epstein eines natürlichen Todes durch Erhängen am Bettlaken gestorben sei, wurde Epsteins Zelle auf Anordnung des Justizministers William Barr von Mitarbeitern des CIA und der Heimatschutzbehörde noch einmal intensiv durchsucht. Was niemand für möglich gehalten hätte: Bei der Untersuchung der Zelle wurde tatsächlich der Abschiedsbrief Epsteins gefunden, womit die vielfach geäußerten Vermutungen, Epstein sei in seiner Zelle ermordet wurden, nun endgültig ins ||| … weiterlesen

Kein Bild
Satire

So lasst uns denn ein Lügenmärchen spinnen

Früher zeigte man Glaubensfestigkeit, Charakter und innere Stärke dadurch, dass man sich selbst unter ungünstigsten Vorzeichen nicht davon abbringen ließ, im letzten Augenblick noch ein Apfelbäumchen zu pflanzen. Der aufsässige Mönch Martin Luther soll die Sache mit dem Apfelbäumchen als erster in einen Sinnspruch gegossen haben, später hat dann Juttas Vater, Hoimar – der Verständige – Dittfurth, ein ganzes Buch um das zu pflanzende Apfelbäumchen gewebt. Das Problem dabei ist nur, dass es wohl niemanden ||| … weiterlesen

Kein Bild
Satire

Schwarzarbeitssteuer als Ultima Ratio

Olaf Scholz, der Vielgeplagte, hat zum Befreiungsschlag ausgeholt. Die Forderungen seiner Parteigenossen im Geiste bei den Grünen, nach einer CO2-Steuer, die Forderungen, Geld locker zu machen, für die Entschädigung der zu enteignenden Wohnungsbaugesellschaften, das Gezerre um die Reform der Grundsteuer und die schon länger sichtbaren Haushaltslöcher der nächsten Jahre haben seine  lange ungenutzt gebliebene Kreativität geweckt und die Patentlösung für alle Staatsfinanzierungsprobleme bis 2030 hervorgebracht. SATIRE! Schwarzarbeit. Nach den kühnen Mutmaßungen des Prof. Friedrich Schneider, ||| … weiterlesen

Kein Bild
Satire

CCCPD gegründet

Heute tritt die CCCPD erstmals ans Licht der Öffentlichkeit. Die Planungen und Vorbereitungen waren aufgrund der kritischen politischen Lage in Deutschland nicht nur ganz im Stillen, sondern quasi konspirativ unterhalb des Radars von BND und Verfassungsschutz vorangetrieben worden. Was noch fehlte, war die letzte Bestätigung der Richtigkeit des Kurses. Mit dem großartigen Wahlsieg des ukrainischen Kandidaten Wolodimir Selenski fiel in der Nacht jedoch die definitive Entscheidung. Die CCCPD wird zur nächsten Bundestagswahl, wann auch immer ||| … weiterlesen

Kein Bild
Persönliches

Gestern Abend: Hagen Rether

Gestern Abend: Hagen Rether   Hagen Rether, der Mann mit der stahlgrauen Karl-Lagerfeld-Frisur, der nie ohne einen Flügel auf die Bühne geht, ist mir in der Vergangenheit immer nur in kurzen Gast-Auftritten in Kabarett Sendungen  begegnet. Meist ist er mir mit seiner distanziert wirkenden, ruhigen, hintergründigen Art angenehm aufgefallen. Daher war die Spannung groß, wie es sich anfühlen wird, wenn er einen ganzen Abend alleine bestreitet – vor allem wenn er, wie angekündigt, sein Publikum ||| … weiterlesen

Kein Bild
Satire

Frauen und Mathematik

Selten in der Geschichte wurde so viel unternommen, um der Gleichberechtigung der Frau auch im Umgang mit der Mathematik zum Durchbruch zu verhelfen. Nachdem es nun aber auch Lehrstühle an deutschen Hochschulen gibt, die solche und ähnliche Titel tragen: Professur für Mathematik und ihre Didaktik mit einem Schwerpunkt Geschlechterforschung wird es sicherlich nicht mehr lange dauern. Zumal in didaktisch vollendeter Weise künftig der objektive Wissensinhalt nicht länger getrennt vom subjektiven Erkenntnisprozess existieren soll, sondern die ||| … weiterlesen

Kein Bild
Persönliches

Installatorische Allegorien Teil 1

Vor ziemlich genau 20 Jahren war es, als ich – verärgert über einen Mitmenschen, den direkt zu kritisieren nicht möglich war – den Weg über die allegorische Dichtung suchte und dessen herausragende Eigenschaften, die zugleich unübersehbare Schwächen waren, an jenem kleinen Gegenstand, der von Installateuren im Rohrleitungsbau als „Reduzierstück“ bezeichnet wird, in boshafter Absicht im übelsten Lichte erscheinen zu lassen. Ich fand Gefallen an dieser spielerischen Vermengung zwischen den Eigenschaften von Menschen und Gegenständen aus ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - allgemein

Bakteriologe glaubt Hysterien gefunden zu haben.

Der emeritierte Prof. Dr. Jonas-Erasmus Flickenschulz-Mayr, der Ende letzten Jahres im Kreise seiner Familie bei vollster körperlicher und geistiger Frische seinen 94. Geburtstag feiern konnte, hat die Fachwelt mit einem aufsehenerregenden Beitrag im englischen Fachblatt „Major“ (weekly journal of silence) in helle Aufregung versetzt. Als Epidemiologe und Bakteriologe hat er Zeit seines Lebens Korrelationen zwischen menschlichen Verhaltensmustern, im persönlichen Umfeld sprach er von Moden, und gleichzeitig zu beobachtenden Mutationen von Mikroorganismen zu erkennen versucht. Fand ||| … weiterlesen