Kein Bild
Persönliches

Corona – Bericht von den Philippinen

(eingegangen am Montag, 23.03.2020, 02.56 Uhr) Lieber Wolfgang, Seid gegrüßt! Seit letzter Woche steht unsere Insel Luzon, die aus mehreren Regionen besteht, unter Quarantäne. Alle Städte sind abgeriegelt, und alle Grenzen sind für jeden Transport gesperrt. Wir dürfen auch tagsüber nicht aus dem Haus gehen und in der Nacht von 19 Uhr bis 5 Uhr gilt eine völlige Ausgangssperre. Diese Regeln traten letzte Woche in Kraft, aber in Manila versuchten die Bewohner, für ihre Arbeit ||| … weiterlesen

Kein Bild
Bayern

Zugebissen

Das Sars-Cov-2-Virus hat jetzt auch im UKR erste Spuren hinterlassen. Kleine, semiprofessionelle Aushänge weisen darauf hin, dass es besser sei, niemandem mehr die Hand zu geben. Zudem möge man doch unbedingt von den Desinfektionsmittelspendern Gebrauch machen, deren Zahl in den letzten Tagen zugenommen hat. Da offenbar auch mit nicht des Lesens Kundigen, bzw. Willigen gerechnet wird, erfolgt die Aufforderung zur Händedesinfektion auch mündlich und persönlich von den freundlichen Mitarbeiterinnen der Leitstelle. Ansonsten gelingt es in ||| … weiterlesen

Kein Bild
Persönliches

Was noch so anliegt

CORONA Viel Mühe wird zur Zeit darauf verwendet, Erklärungen dafür zu finden, warum die COVID19-Epidemie von wem, und vor allem gerade jetzt, entweder gezielt auf die Chinesen, oder ungezielt auf die ganze Welt, losgelassen wurde. Für den achten Paukenschlag am Donnerstag des Jahres 2020 habe ich mir daher vorgenommen, diejenigen Argumente zusammenzustellen, die meines Erachtens in schon fast erdrückender Weise dafür sprechen, dass das Virus nicht absichtlich und gezielt freigesetzt wurde, obwohl ich absolut nicht ||| … weiterlesen

Kein Bild
Persönliches

Ich bin mal kurz weg.

Die Uniklinik Regensburg, Abteilung Mund-, Kiefer- und Gesichtschirugie, unternimmt es am 4. Februar ab ca. 11.00 Uhr, vier Löcher in meinen Oberkiefer zu bohren, und diese mit der Methode des indirekten Sinuslifts mit Knochenersatzmaterial und Implantatköpern wieder zu füllen. (Wer Blut sehen kann, kann anhand dieser Bilderstrecke nachvollziehen, was in einem Rutsch gleich viermal an mir vollzogen werden wird/wird/wurde.) (Männer! So was von wehleidig! Die sollten mal Kinder kriegen müssen!) Aus medizinischen Gründen bleibe ich ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - Bürgerrechte

Kir Royal

1986 war’s. Im September. Ich war seit 9 Jahren Münchner, wohnte in jenem Teil von Schwabing, der eigentlich die Max-Vorstadt ist, und war schon von der ersten Folge von Kir Royal so begeistert, dass die Zeit bis zur Ausstrahlung der zweiten scheinbar gar nicht vergehen wollte. 33 Jahre später, in den letzten drei Wochen, wurde Kir Royal auf One – in Doppelfolgen – wiederholt. Ich hatte diesen von Helmut Dietl inszenierten Geniestreich mit Franz Xaver ||| … weiterlesen

Kein Bild
Persönliches

Neujahr 2020

Ein gutes neues Jahr – willkommen in den Zwanzigern! Dazu von Arthur Podley die Frage aller Fragen. Jeder möge seine eigene Antwort finden, die des Aphoristikers ist weder so vorgeschrieben, noch entbehrt seine Fragestellung nicht einer gewissen Ahnung vom Wirken der political Correctness. Podleys Aphorismen Eigentlich ist es genug Warum schaffe ich nicht, vor Weihnachts- und Neujahrsansprachen, Ruck-Reden, Puccini Opern, Großherrenvisagen auf Wahlplakaten, Börsennachrichten und DAX-Kurven, Freistellungserklärungen, TÜV-Abnahmen von  Baby-Spielzeug, Wirtschaftsweisen, Päpsten, Klimaräten und CO2-Fetischisten, ||| … weiterlesen

Kein Bild
Persönliches

Silvester 2019

Langsam senkt sich der Vorhang  der Geschichte und das Jahr 2019 versinkt endgültig in der Vergangenheit. Manche mögen in diesem Jahr Augenblicke der Freude und des Glücks erlebt haben, die sie gerne festgehalten hätten, doch viele werden dieses Jahr als ein Jahr der Unruhe, der Aufregungen und klammer Zukunftsangst erlebt haben. Was uns 2020 bringen wird, steht zum Teil schon längst auf so mancher geheimen Agenda, zum anderen Teil aber steht es noch in den ||| … weiterlesen

Kein Bild
Persönliches

Persönliche Nachricht an Herrn Carls

Sehr geehrter Herr Carls, Sie haben – vermutlich schon zum zweiten Mal – eine Mail an mich gesandt, über die ich mich gefreut habe und die beantwortet werden müsste. Unglücklicherweise wird die Outlook-Mail-Adresse, über die Sie Ihre Nachricht versandt haben, als „nicht existent“ nicht akzeptiert, ich bekomme meine Mitteilung also zurück. Ich würde mich freuen, wenn Sie mich über eine andere Mail-Adresse kontaktieren könnten. Mit besten Grüßen Egon W. Kreutzer

Kein Bild
Kirche - Religion - Dogmatismus

Weihnachts-Brückentags-Silvester-Assoziationen

Ein kleines Büchlein, in einem Format von nicht einmal 10×15 cm, ist mir über Weihnachten in die Hände gefallen, auf dem Cover vorne und hinten Lebkuchenherzen mit Aufschriften wie: „Ich find Dich einfach toll“, „Für meinen Knuddelbären“ oder „Du bist mein Stern“. Fast hätte ich es achtlos zur Seite gelegt, hätte sich mein Blick nicht an dem schmalen Rücken festgesaugt, wo zu lesen stand: „Charles Lewinski – Der A-Quotient“´. Neugierig geworden, schlug ich das Büchlein ||| … weiterlesen