Der Wahnsinn ist immer und überall

Männer sind nicht zu integrieren. Zu dieser Überzeugung ist die Berliner Integrationssenatorin Breitenbach gelangt.

Ist sie nicht.

Linke Integrationssenatorin tritt zurück: Männer sind nicht zu integrieren

Was Tichy als Einblick erzählen ließ, war nur eine Glosse von Gastautor Claudia Pritt. Lässt sich durch Doppelklick auf die Grafik lesen und genießen.

Claudia Pritt hat damit bei Tichy exakt das getan, wozu Gerhard Mersmann in seinem aktuellen Artikel aufruft: Dem Dogmatismus das Lachen, eine Welle, eine Flut des Gelächters entgegensetzen.

Auch das lohnt sich, zu lesen.

Sie finden es hier: https://form7.wordpress.com/2021/08/13/der-dogmatismus-und-das-lachen/

Noch nicht im Stadium des Lachens angekommen, sondern noch im Warnen verharrend, was für das Gelächter aber die unverzichtbare Information transportiert, sind Berichte über eine international aufgestellte LGBT-Polizeitruppe, über die Manfred Kopfer auf seinem Blog berichtet. Es gibt da zwei Artikel zu lesen.

Der erste trägt die Überschrift:

Über die regenbogenbunte Euro-Gestapo, Teil 1: Kafka trifft Orwell
und ist hier zu finden:http://mannikosblog.de/2021/08/11/ueber-die-regenbogenbunte-euro-gestapo-teil-1-kafka-und-orwell-machen-liebe/

Der zweite ist so betitelt:

Über die regenbogenbunte Euro-Gestapo, Teil 2: Ein totalitärer Staatsstreich mitten in der Ausführung
und auch finden Sie hier den Link: http://mannikosblog.de/2021/08/12/ueber-die-regenbogenbunte-euro-gestapo-teil-2-ein-totalitaerer-staatsstreich-mitten-in-der-ausfuehrung/

Wer sich das ansieht, findet im Text des zweiten Teils auch einen Link auf die Homepage der EU LGBT-Polizei (https://www.lgbtpolice.eu/) und Verweise und Links auf viele weitere Dokumente.

Ich wollte Ihnen dies nicht vorenthalten, enthalte mich aber jeglicher Kommentierung.

 

Ein schönes Wochenende – und vergessen Sie das Lachen nicht!

Egon W. Kreutzer