Kein Bild
Deutschland - Bundespolitik

Ehrbares Unterfangen – Libyen in Berlin besprechen

Da liegt mir zu viel Kritik in der Luft – und viel zu wenige Fragen. Gestern Abend noch war ich der Überzeugung: „Jetzt verstehe ich überhaupt nichts mehr“. Heute ist das nicht besser geworden, jedenfalls nicht, was das Libyen-Problem betrifft, aber es hat sich so etwas wie Hochachtung  für Heiko Maas eingestellt, den von nun an wirklich niemand mehr wegen seiner Art, seine Anzüge zu tragen, hänseln sollte. Fünf Monate lang ist diese Konferenz vorbereitet ||| … weiterlesen

Kein Bild
Kirche - Religion - Dogmatismus

Weihnachts-Brückentags-Silvester-Assoziationen

Ein kleines Büchlein, in einem Format von nicht einmal 10×15 cm, ist mir über Weihnachten in die Hände gefallen, auf dem Cover vorne und hinten Lebkuchenherzen mit Aufschriften wie: „Ich find Dich einfach toll“, „Für meinen Knuddelbären“ oder „Du bist mein Stern“. Fast hätte ich es achtlos zur Seite gelegt, hätte sich mein Blick nicht an dem schmalen Rücken festgesaugt, wo zu lesen stand: „Charles Lewinski – Der A-Quotient“´. Neugierig geworden, schlug ich das Büchlein ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - Wirtschaft

Die Wurzeln des Fachkräftemangels

Da halten Sie nun in Berlin-Schilda einen Fachkräfte-Zuwanderungs-Beschleunigungs-Gipfel ab. Betrachtet man die Wanderungsstatistik des Deutschen Statistischen Bundesamtes genauer, erhebt sich allerdings die Frage, ob es zur Behebung des Fachkräftemangels nicht weit aussichtsreicher wäre, sich über die Verringerung der Fachkräfte-Abwanderung Gedanken zu machen. Auf den ersten Blick sieht es doch so aus, dass der Wanderungsverlust von etwa 60.000 Deutschen, die 2018 mehr ins Ausland abwanderten als von dort zurückkamen, durch den um mehr als das Siebenfache ||| … weiterlesen

Kein Bild
Deutschland - allgemein

Miri ist wieder im Lande.

Wie Nemo, der kleine Fisch aus dem Kino, hat auch Miri, nachdem er den Behörden ins Netz gegangen und (endlich!) abgeschoben worden war, wieder nach Hause gefunden. Tränen der Rührung rinnen über die Wangen der geschätzt 3,000 Mitglieder seines Libanesen-Clans, dass er, der ziemlich große Fisch, es doch noch geschafft hat, trotz Abschiebung und Wiedereinreiseverbots, mit Hilfe seiner Freunde und seines Anwalts vor der Bremer BAMF-Außenstelle aufzutauchen und seinen Asylantrag abzugeben. Es ist sicherlich nicht ||| … weiterlesen

Kein Bild
Energiewende

Realistischer Realismus – Woran die Welt krankt

PaD No. 34 /2019 – Hier als PDF: PaD 34 Realistischer Realismus Realistischer Realismus Woran die Welt krankt Reinhold Messner, Extrembergsteiger, hat sich wohlwollend über Greta und Gretas Eltern geäußert. Doch sieht er für die Welt relativ schwarz. Die Frankfurter Neue Presse zitiert ihn unter anderem mit diesen beiden Sätzen: „Wir sind zu viele, wir werden nicht mehr allzu lange Ressourcen haben, um den Lebensstandard zu halten, den wir haben.“ „Wenn wir alle auf einen ||| … weiterlesen