Reset - home - neu laden

 Start

 Paukenschläge

 Tageskommentare
 Bücher  Kontakt  Impressum

 
 Geld Gesundheit  Gastbeiträge
 

Mit der neuen Seitenstruktur vom 23. Mai 2014
werden alle Tageskommentare direkt einzeln archiviert.

Vorher, genauer seit März 2011 wurden die Tageskommentare zwar auch schon archiviert - allerdings immer in Blöcken, die jeweils mehrere Monate umfassen.

 


Archiv
Tageskommentare

vom 7. März 2011
bis zum 3. März 2014

 

 Ab hier Archiv alter Prägung:
Krim und Ukraine - Eskalation
4. März bis 8. Mai 2014
 Die Wochen vor der Krim-Krise
1. Januar 2014 bis 3. März 2014
 Koalitionspokerzeit
10.November bis 31. Dezember 2013
Wahlkampf und Koalitionsverhandlungen
5. August bis 25. November 2013
 VorVorwahlzeit
18. Mai bis 4. August 2013
Syrien am Köcheln
1. März bis 17. Mai 2013
Sexismus, Rassismus, usw.
1. Januar bis 28. Februar 2013
Jahresendchaoa
(19.Oktober bis 30. Dezember 2012)
Herbstlich bunt
(22. September bis 18. Oktober)
ESM durchgewunken
(12.August bis 21. September)
Aus dem Sommerloch 2012
(1. Juli bis 11. August 2012)
Zeit der Entscheidungen
(1. Mai bis 30. Juni 2012)
Kampf um ESM
(1. bis 24. Juli 2012)
Zeit des Wandels
(17. Februar bis 30. April 2012)
Machtspiele, deutschland- und europaweit
(2. Januar bis 16. Februar 2012)
Jahresende im Zeichen der schwelenden Krise
(8. November bis 22. Dezember 11)
Noch mehr Euro-Krise
(8. Sept. bis 14. Oktober 2011)
Finanz- und Euro-Krise
(3. August bis 7. September 2011)
Kindergesundheit und Methylphenidat
23. Juni bis 1. August 2011)
Griechenland und kein Ende
(30. Mai bis 22. Juni 2011)
 Krückentechnologie und mehr
(6. Mai bis 29. Mai 2011)
 drei Wochen dezentrale Energie
(15. April bis 5. Mai 2011)
 die ersten Wochen nach Fukushima
(7. März bis 14. April 2011)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Egon W. Kreutzer

Egon W. Kreutzer, PortraitAutor und Verleger - mit einem außergewöhnlichen Hang zur Nachhaltigkeit, meint:

Kritik muss weder beschönigen noch verharmlosen, weder heucheln noch trösten, um konstruktiv zu sein.

Wirksame Kritik muss in aller Klarheit und mit der gebotenen Schärfe auf allgemeine Anstrengungen zur Veränderung von Sachverhalten und Umständen abzielen.

Verhaltensänderungen kritisierter Personen sind dafür nicht Bedingung, sondern bestenfalls erfreuliche Folge.